Quetschn & Gsaung

Robert, „Goisara“

Robert Hofbauer verbrachte seine Kindheit in der Waldheimat des berühmten Heimatdichter Peter Rosegger wo er auch in frühen Jahren das Spiel der Harmonika (Quetschn) erlernte. Nach dem katastrophalen Winter 2006 spülte es ihn, auf dem Rücken einer Dachlawine, in das heilige Mariazellerland, wo er noch bis heute damit beschäftigt ist, den Schnee aus seiner neugewonnen Behausung zu entfernen. Nachdem diese Aufgabe im Mariazellerland nicht lösbar ist, widmete er sich einer neuen Berufung, nämlich Musispün bei Grenzgang.

Geboren am 22.2. im Jahr des Drachen

Aufgaben in der Band:

Qutschn, Fozhobl, Gitar, Leadgsaung, Omischa, Finaunzminista, Milimetersepp!

Hände weg von den Reglern!

Robert